Erste SwapStation soll Begegnungsverkehre optimieren

dateMontag, 23. Februar, 2015

Erste SwapStation soll Begegnungsverkehre optimieren

 

Seit Februar 2015 gibt es am Autobahndreieck Kirchheim die erste „SwapStation“. Diese bewachte Wechselstation soll Transportunternehmen auch zeitversetzte Begegnungsverkehre ermöglichen. Die Station ist testweise bis April 2015 in Betrieb.

Bisher müssen Fahrzeuge für einen erfolgreichen Ladungstausch zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein. Dieser Austausch muss zeitpunktgenau organisiert sein – Staus, Probleme beim Umsatteln oder Verzögerungen bei der Abfahrt bringen aber immer wieder die aufeinander abgestimmten Fahrpläne durcheinander.

Für dieses Problem hat das Unternehmen FahrerKonzept die bewachte SwapStation entwickelt. Die Idee: Erreicht das erste Fahrzeug den Wechselpunkt lässt es die mitgeführte Wechselbrücke oder den Trailer stehen und nimmt das für die Rückfahrt bereitstehende Equipment auf. So können Speditionen und Transportunternehmen ihre Trailer und Wechselbrücken an den Wechselpunkten puffern. Das Personal an der Wechselstation überwacht, dass immer nur berechtigte Fahrer die Ladung aufnehmen können.

Der Testbetrieb der SwapStation am Autobahndreieck Kirchheim läuft noch bis April. Mitmachen können Speditionen und Transportunternehmen, die im Teil- oder Komplettladungssegment aktiv sind.

Interessierte können mit den Projektverantwortlichen Kontakt über die Mailadresse info@fahrerkonzept.eu aufnehmen.

Quelle Titelbild: Fotolia, Canstockphoto

Written by Barbara Brecht-Hadraschek

Redaktion und Blogartikel, freie Mitarbeiterin für TIS
Seit 2000 Online-Redakteurin und Texterin. Seit einigen Jahren schreibt und lektoriert sie als freie Mitarbeiterin für TIS Texte aller Art. Das neue Blog betreut sie als Redakteurin und schreibt Fachbeiträge in enger Zusammenarbeit mit dem TIS-Team.


Comment Reply

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können die folgenden HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

@