Abfahrtskontrolle: Das müssen Sie beachten (mit Checkliste)

dateSonntag, 8. Februar, 2015

Abfahrtskontrolle

Eine Abfahrtskontrolle ist für einen LKW-Fahrer nicht nur gesetzliche Pflicht, sondern auch eine gute Voraussetzung für eine stress- und pannenfreie Fahrt. Wir haben Ihnen deshalb alle wesentliche Fakten und Dokumente zusammengestellt, die Ihnen die regelkonforme Prüfung Ihres Fahrzeuges erleichtern.

Kontrollzeit ist Arbeitszeit

Nachdem ein lückenloser Nachweis der Fahrertätigkeit ganz entscheidend ist, muss der erste Schritt vor dem Kontrollgang um das Fahrzeug das Ausfüllen und Einlegen der Diagrammscheibe bzw. das Einstecken der Fahrerkarte sein. Denn beginnt der Tag sofort mit der Lenkzeit, gehen deutsche Kontrollbeamte davon aus, dass KEINE Abfahrtkontrolle durchgeführt wurde. Sorgfältig ausgeführt, rechnen Fachleute mit ca. 15 Minuten für die Abfahrtskontrolle.  Diese Zeit muss also vor der Fahrt eingeplant werden.

Geregelt wird diese „Prüfung von Fahrzeugen durch Fahrpersonal“ durch den berufsgenossenschaftlichen Grundsatz“ (BGG 915).

Abfahrtskontrolle – das muss u.a. geprüft werden:

  • Kontrollen Front und Motorraum: Licht, Spiegel, Scheibenwischer, Windschutzscheibe, Motorhaube, Motorraum, Kühler
  • Kontrollen seitlich: Licht, Einstieg, Seitenscheiben, Räder, Batterien, Tank, Luftfilter, Plane, Anhänger
  • Kontrollen hinten: Licht, Kennzeichen, Plaketten
  • Kontrollen im Fahrerhaus: Licht, Lenkspiel, Vorderräder, Druckmanometer, Heizung, Warnleuchte, Bedienungseinrichtung Kraftstoff
  • Zusätzliche Kontrollen: Druckluftbremse, Sitz, Pedalprüfung, Rückspiegel, Armaturenbrett, Fußraum, Zubehör/Ausrüstung, Schaublatt, Fahrerkarte, Dokumente, Unterlagen, Fitness, Fahrtüchtigkeit, Bremstest

Anm.: Die Liste wurde auf Leserwunsch aktualisiert und um einige Inhalte ergänzt.

Die aktuelle Liste finden Sie hier: Checkliste Abfahrtskontrolle

Auf Leserwunsch bieten wir inzwischen auch eine kostenlose Checkliste für die Abfahrtskontrolle bei Personenbussen zum Download an.


 

Software-Modul „Abfahrtskontrolle“ in TISLOG

Abfahrtkontrolle in der TISLOG Logistik-SoftwareDas Software-Modul „Abfahrtkontrolle“ von TISLOG ersetzt übrigens die Papierdokumentation der regelmäßig durchgeführten Kontrollen komplett – und entlastet damit sowohl den Fahrer beim Erstellen als auch den Arbeitgeber in seiner Überwachungspflicht erheblich.

Wir passen die Checkpunkte dabei an Ihre Kontrollpraxis an, so dass Ihre Fahrer ganz bequem die gewohnten Überprüfungen absolvieren und dokumentieren können, mit der Sicherheit, dass nichts vergessen wird. Wir empfehlen dabei, die Reihenfolge der Checkpunkte einem Rundgang ums Fahrzeug nachzuempfinden, was der Empfehlung aus dem Fahrerhandbuch „Berufskraftfahrer unterwegs“ der BG Verkehr entspricht.

Hier haben wir für Sie ein Formular Fahrerbestätigung für den Arbeitgeber zum kostenlosen Download hinterlegt.

Einen Überblick über das TISLOG-Modul „Abfahrtskontrolle gibt Ihnen dieses PDF-Dokument.

Quelle Titelbild: Fotolia

Written by Peter Int-Veen

Team-Leiter Verwaltung der TIS GmbH in Bocholt
Seit 2001 Prokurist bei TIS und dort aktuell verantwortlich für das Verwaltungsteam, Marketing und alle Rechtsfragen sowie Individual-Verträge. Gelernter Speditionskaufmann, der viele Jahre in Leitungspositionen in Speditionen gearbeitet hat und so die branchentypischen Anforderungen aus eigener Erfahrung kennt.


Comment Reply

[…] Find the German version here. […]

Comment Reply

Habe mal eine kurze Frage .: Heißen die Unfallmerkblätter nicht schriftliche Weisungen ? Wenn wäre es nicht schlecht diese auf eurer Abfahrtskontrolle ( Checkliste ) zu ändern

Comment Reply

Guten Tag

Ich muss schon etwas schmunzeln bei der Zeitangabe von 15 Minuten für eine Abfahrtskontrolle für einen Lkw welchen man jeden Tag benutzt.
Da ist ja die DEKRA bei der Hauptuntersuchung schneller.
In der heutigen Zeit wo man beim Zündung einschalten schon die meisten und leider auch unsinnigsten Infos bekommt, ist der grösste Teil der Kontrolle schon erledigt.
Am schlimmsten ist aber das die meisten Kraftfahrer gar nicht richtig wissen was wann wie es sein muss. Weil sie keine Ahnung haben von der Technik welche sie bedienen. Die können zum großen Teil nicht mal eine Glühlampe wechseln.
Mit freundlichen Grüßen Th.Gallasch

Comment Reply

Guten Tag,
eine Frage für die elektronische Abarbeitung der Abfahrtskontrolle.
Muss diese vom Fahrer nach Erledigung unterschrieben werden?
Vielen Dank für die Beantwortung.
Beste Grüße
C. Schöne

Comment Reply

Hallo,

muss bei kommunalen LKW, bei denen keine Karte gesteckt werden muss, ein Schriftlicher Nachweis über eine Abfahrtskontrolle geführt werden?

Gruß,
Hans Schmidt

Comment Reply

Bezüglich der Art und Weise wie eine Abfahrtskontrolle durchgeführt werden muss (die Betonung liegt auf muss!!) sind schon eine Vielzahl von Aussagen getroffen worden, die manchmal den Sinn und Zweck verfehlen. Erschreckend hierbei ist, das diese Aussagen auch von Behörden stammen, die mit der Ahndung von Verstößen u.a. gegen das Fahrpersonalrecht zu tun haben stammen. So wurde mir auf Rückfrage von einem Regierungspräsidium mitgeteilt, das bei dem heutigen technischen Stand der Fahrzeuge eine Abfahrtskontrolle nur einige Minuten in Anspruch zu nehmen braucht, da der Fahrer ja eventuelle Störungen ja auf seinem Display angezeigt bekommt. Diese Aussage ist m.E. nicht nur fahrlässig sondern sträflich und setzt beim Eintritt eines Schadensfalles nicht nur den Fahrer sondern auch den Verantwortlichen der jeweiligen Behörde (§ 831 BGB) einer nicht unerheblichen Regressforderung aus. Es wäre mir neu, wenn z.Bsp. eine Ladungssicherung, ein äußerer Schaden am Reifen u.a. dem Fahrer durch den Display angezeigt wird.
Der Aussage eines Polizeibeamten “ die Abfahrtskontrolle sollte so lange dauern, wie wir brauchen um ein Fahrzeug auf seine Sicherheit zu kontrollieren“ kann ich nur zustimmen. Wegen der einzelnen Kontrollpunkte möchte ich auf eine Ausarbeitung der Polizei Münster verweisen. Letztendlich möchte ich noch auf einen wichtigen Punkt bei der Abfahrtskontrolle hinweisen: Bremsprobe!!!! Zwar ist nach obergerichtlicher Meinung kein LKW Fahrer verpflichtet, die Bremsscheiben auf Wärmerisse hin zu untersuchen, eine Funktionsüberprüfung der Bremsen mittels einer Fahrbremsung ist allerdings nötig (siehe auch Entscheidung des BGH aao.)

Günther Bonkosch
Fachreferent für Arbeits-, Fahrpersonal- und Sozialrecht
-Studiengruppe Recht & Logistik –
63674 Altenstadt
Wölfershecke 6
(49)6047-343253
webmaster@guenterbonkoschrechtundlogistik.de

Comment Reply

Guten Tag
Ich habe mal.eine Frage zur Abfahrtkontrolle und Ladungssicherung.
Bei uns auf dem Firmengelände gilt die Stvo und es wurde gesagt das das Lager keine Ladungssicherung machen muss. 🤔
(Fahrzeuge werden geladen)
Beim abstellen der Fahrezeuge werden sie vom Ladeplatz zu einem Parkplatz gefahren (Gleiches Firmengelände).
Da ich eine Abfahrtskontrolle machen muss und ich gesagt bei einem Bremsvorgang oder bei der Anfahrt würde mir alles umfallen bekamm ich die Antwort “ langsam Los fahren und langsam Bremsen “
Das es ein Firmengelände ist würde diese Abfahrtkontrolle nicht gelten .
Meines wissen darf ich ohne Kontrolle keine fährt machen oder?
Nun bin ich auf der Suche nach einen Text /Paragrafen Oder ähnlichen wo dieses verankert ist .
Kann mir einer helfen?

Comment Reply

Wie lange gültig abfahrkontrole lkw danke

Comment Reply

Lkw abfahrkontrole habe ich bestanden aber pratich habe ich nicht bestanden wie lange gültig ist das wenn ich nach 10 monate pratich machen müss ich abfahrkontrole nochmal machen danküschön

Comment Reply

[…] vor einiger Zeit hatten wir über die Abfahrtskontrolle im Hinblick auf die gesetzlichen Regelungen hier im Telematik-Magazin berichtet und das gleichnamige Modul für unsere Logistik-Software TISLOG […]

Comment Reply

Welches Bußgeld droht bei nicht oder nicht vollständig durchgeführter Abfahrtkontrolle?


Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können die folgenden HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

@