Bußgelder für Mobiltelefonnutzung während der Fahrt

dateMontag, 5. September, 2016

Polizeidirektion Münster

In der EU werden unterschiedlich hohe Bußgelder verhängt, wenn Autofahrer während der Fahrt ihr Mobiltelefon nutzen.  Gastautor Polizeihauptkommissar Christoph Becker hat die Bußgelder viel befahrener EU-Länder zusammengefasst.

Folgende Bußgelder sehen einzelne Mitgliedsländer der EU für die Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt vor:

  • Griechenland 100 Euro
  • Dänemark 200 Euro
  • Niederlande 230 Euro
  • Frankreich fängt bei 135 Euro an
  • Spanien bei 200 Euro

 

Written by Christoph Becker

Polizeihauptkommissar und Verkehrssicherheitsberater bei der Polizei Münster.
Die Verkehrssicherheitsberatung der Polizei Münster informiert Fahrerinnen und Fahrer im gewerblichen Güter- und Personenverkehr kostenlos durch den Versand von regelmäßigen „Informations-Mails“. Wir halten Sie über Neuigkeiten und Änderungen im Bereich der Sozialvorschriften (Lenk- und Ruhezeiten) auf dem Laufenden. Informationen zum digitalen Kontrollgerät, Ladungssicherung und alles was für Sie wichtig sein könnte, geben wir an Sie weiter.
Haben Sie Interesse? Seien Sie neugierig!

Senden Sie uns eine Mail und lassen Sie sich in unsere Verteilerliste aufnehmen!
E-mail: vsb.muenster@polizei.nrw.de



Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können die folgenden HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

@